Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#121 | zertifikation! nachhaltig produzierter wein | NACHHALTIG AUSTRIA

Das Leitbild für eine zukunftsfähige nachhaltige Entwicklung, das uns gefällt, ist die Nachhaltigkeit.
Das Projekt „Nachhaltig Austria“ ist eine sehr fortschrittliche und eigentlich eine „grüne“ Antwort auf den Klimawandel.
Mit Freude teilen wir Ihnen, liebe Weinfreunde mit, dass wir die Zertifizierung heute erhalten haben!

Die Nachhaltigkeit gewinnt seit einigen Jahren immer mehr an Bedeutung nicht nur in der Landwirtschaft, vermehrt auch im Weinbau.
Um Stabilität und eine natürliche Regenerationsfähigkeit bewahren zu können, sind einige Punkte essenziell.
Zentrale Faktoren der Nachhaltigkeit sind:
ÖKOLOGIE, ÖKONOMIE und SOZIALES
Bei der ÖKOLOGIE geht es um die Bewertung der Nachhaltigkeit im Hinblick auf Klima, Boden, Biodiversität und den Verbrauch von Materialien, Energie und Wasser in den Bereichen Traubenproduktion, Weinerzeugung und Weingartenanlage
Der Faktor ÖKONOMIE bezieht sich auf drei Punkte:
Die Nachhaltige Betriebsführung (Analysen, Kennzahlen, Absatzplan, Versicherungen, überbetrieblicher Maschineneinsatz,…)
Und ein dritter, wesentlicher Punkt ist der Faktor SOZIALES. Hier geht es um folgende, essentielle Punkte:
Arbeitnehmerschutz, Gerechter Lohn, soziale Absicherung, Auswahl externer Dienstleister (Einkauf von „sauberen“ Dienstleistungen), Ausreichende Qualifikation (Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter), Förderung des Arbeitsklimas, Integration und Arbeitssicherheit.

Durch das Zertifikat werden die betrieblichen Leistungen ausgezeichnet und das Qualitätsniveau beurkundet.
Die Konsumenten erkennen den „nachhaltig zertifizierten“ Wein durch das Logo „Nachhaltig Austria“, das auf den Etiketten angeführt wird.

NACHHALTIG AUSTRIA – ZERTIFIZIERT NACHHALTIG
Der Österreichische Weinbauverband hat das Thema Nachhaltigkeit aufgegriffen und bietet seit 2015 nachhaltig wirtschaftenden Weinbaubetrieben den Standard „Nachhaltig Austria“ als Online-Zertifizierungstool an.
Zu Beginn wurden sämtliche international existierende und relevante Nachhaltigkeitszertifizierungen im Weinbau analysiert. Nach dieser Analyse haben Wissenschaftler, Weinbautreibende und Weinbauberater gemeinsam die spezifischen Anforderungen für Nachhaltigkeit im österreichischen Weinbau formuliert.
Dabei werden alle Aktivitäten bei der Weingartenneuanlage, der Traubenproduktion und der Weinerzeugung erfasst und nach ökologischen Kriterien bewertet. Diese Bewertung umfasst nicht nur den CO²-Fußabdruck, sondern auch die Auswirkungen auf den Boden, den Materialverbrauch, Klima, Energie, Wasser und Biodiversität unter Aufrechterhaltung der Qualitätsproduktion.

In einem Onlinesystem sind diese Bewertungen von -10 bis +10 automatisiert hinterlegt. Diese Bewertungen schließen auch die Produktionsvorstufen, das heißt den Aufwand der Produkterzeugung sowie den Aufwand für das Recycling, ein. Für die Benutzer erscheinen am Bildschirm die Auswirkungen, zum Beispiel auf das Klima, mit Pfeilen nach oben und unten sowie einer kurzen Begründung.

Der Weinbauer erfährt somit die langfristige Auswirkung der gesetzten Maßnahme und kann auch vergleichen, ob eine Alternativmaßnahme eine bessere langfristige Auswirkung hat. Am Ende der Weingartenneuanlage, der Traubenproduktion und Weinerzeugung erscheint jeweils ein Spinnendiagramm nach dem Ampelsystem sowie zu jedem Nachhaltigkeitskriterium ein automatisch generierter Dreiervorschlag, wie der Betrieb sich in der Nachhaltigkeitskategorie, zum Beispiel Klima, verbessern könnte. Somit fungiert das Onlinetool auch als Wissens- und Meinungsbildungsinstrument.

Neben den ökologischen Kriterien werden auch zahlreiche sozial und ökonomische Maßnahmen im Onlinetool „Nachhaltig Austria“ abgefragt und bewertet. Nachdem der Weinbaubetrieb nicht alle der rund 2.200 Bewertungen optimal erfüllen kann, ist die Gesamtauswertung für eine Zertifizierung ausschlaggebend.

Alljährlich werden Kriterien ergänzt und bestehende nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst. Somit wird eine kontinuierliche Entwicklung gewährleistet.
Der Betrieb kann aus zwei unabhängigen und akkreditierten Kontrollfirmen online wählen, die vor Ort Kontrollen durchführen und die getätigten Eingaben überprüfen.
Der Österreichische Weinbauverband hat gemeinsam mit der Österreichischen Weinmarketing Gesellschaft ein Logo ausgearbeitet, welches für Vermarktungszwecke verwendet werden kann.
Quelle: Wein in Österreich, Die Geschichte, Willi Klinger, Karl Vocelka,
Copyright 2019 by Brandstätter-Verlag, Wien

Weiter Infos finden Sie über den nachstehenden Link
Nachhaltig Austria – Zertifiziert Nachhaltig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.